3. Prävention

Prävention (sexualisierte Gewalt/sexuelle Bildung)

Religionslehrkräfte sind oft Vertrauenspersonen für Schüler/-innen. Deswegen solltest du darauf vorbereitet sein, wenn du von Betroffenen in einer schwierigen Situation angesprochen wirst, um die richtigen Schritte einzuleiten. Gleichzeitig kann es sein, dass du im schulischen Alltag Beobachtungen machst, hinter denen Grenzverletzungen, Übergriffe oder Gewalterfahrungen stehen. Im Kurs erschließen wir, ausgehend von konkreten Fallbeispielen, wie Lehrer/-innen wirksam in solchen Situationen reagieren können.

Der Veranstaltungsbesuch ist ab Studienbeginn Sommersemester 2019 für alle Studierenden verpflichtend. Unabhängig vom Studienbeginn muss der Präventionskurs vorab von allen besucht werden, die im Rahmen des Engagements im kirchlichen Leben (EikL) voraussichtlich mit Kindern und Jugendlichen Kontakt haben werden (z. B. Erstkommunion- und Firmvorbereitung).

In Zusammenarbeit mit: Polizeipräsidium Schwaben Nord (Sabine Rochel, Klaus Kratzer), Diözesane Koordinationsstelle zur Prävention (Dominikus Zöpf), Ehe- und Familienseelsorge (Birgit Gebauer) u. a.

Bitte beachte, dass es Mindest- und Maximalteilnehmerzahlen gibt. Melde dich also möglichst frühzeitig an!

Es sind jeweils die beiden terminlich zusammenhängenden Veranstaltungen zu besuchen!

Ort: Saal der KHG

kein Termin:

Bistum Augsburg - Abteilung Schule und Religionsunterricht
Bistum Augsburg