Religionspädagogisches Seminar

Die Ausbildung am Religionspädagogische Seminar qualifiziert zur Erteilung von katholischem Religionsunterricht an Grund-, Mittel- und Förderschulen.

Dabei begleiten wir alle Berufsgruppen, die das Fach an diesen Schularten unterrichten (Berufsprofil Religionslehrer/-in).

    Kirchliche Berufsgruppen:

    • Religionslehrer/-in  im Kirchendienst
    • Gemeindeassistent/-in
    • Pastoralassistent/-in
    • Priester und Priester der Weltkirche

    Staatliche Lehrkräfte mit Fach Katholische Religionslehre:

    • Lehramtsanwärter/-in an Grund- bzw. Mittelschulen
    • Studienreferendar/-in an Förderschulen

    Wir wollen Lehrerinnen und Lehrer für einen Religionsunterricht befähigen,

    • der Kinder und Jugendliche in ihrer religiösen Entwicklung ernst nimmt und begleitet.
    • der die Lebenswelt  von Kindern und Jugendlichen mit dem christlichen Glauben  in Verbindung bringt und so lebensbedeutsam werden kann.
    • in dem Kinder und Jugendliche Kompetenzen entwickeln, Religion in ihrer Lebenswirklichkeit wahrzunehmen, die christliche Glaubensüberlieferung zu verstehen und darüber Auskunft zu geben.
    • in dem Kinder und Jugendliche lernen, vor dem Hintergrund christlicher Wertvorstellungen zu urteilen und verantwortlich am gesellschaftlichen sowie kirchlichen Leben teilzunehmen.
    • der Kinder und Jugendliche mit Formen gelebten Glaubens vertraut macht und ermutigt, eigene Vorstellungen auszudrücken.
    • der Kinder und Jugendliche zum Dialog mit Menschen anderer Religionen und Überzeugungen befähigt.

    Leitung des Religionspädagogischen Seminars

    Fachseminar für staatliche Lehrkräfte

    Seminare für kirchliche Religionslehrkräfte

    Bistum Augsburg - Abteilung Schule und Religionsunterricht
    Bistum Augsburg