Weisungen des Bischöflichen Ordinariats

Das Bischöfliche Ordinariat wird u.a. in Verfolgung der drängenden Ratschläge des Robert-Koch-Instituts und der Weisungen der Bayer. Staatsregierung seinen Dienstbetrieb ab Mittwoch den 25.03.2020 bis vorläufig 20.04.2020 deutlich einschränken.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht dabei die Absicht, einen möglichst maximalen Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schaffen und wenigstens zur Verzögerung der Ausbreitung des Virus beizutragen. Für den Dienstbetrieb des Bischöflichen Ordinariates wird ab dem 25.03.2020 ein Zwei-Schicht System eingeführt. Dazu wird die gesamte Mitarbeiterschaft in zwei Gruppen eingeteilt, die sich je tageweise im Dienst abwechseln.

Da das Bischöfliche Ordinariat im Zuge dieser vorübergehenden Maßnahmen über weniger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Dienststellen verfügt und die Kapazitäten dementsprechend eingeschränkt sind, bitten wir um Verständnis dafür, dass es bei der Abarbeitung verschiedener Anliegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen wird.