KidS - Kess erziehen in der Schule

KidS - Kess erziehen in der Schule

„Erziehung zur Mitverantwortung”

Die schulische Realität hat sich verändert: Lehrkräfte sind zunehmend in ihrem Erziehungsauftrag gefordert. Doch wie können Kinder und Jugendliche zu mitverantwortlichem Tun angeleitet, wie Verbindlichkeiten geschaffen werden, damit Klassenregeln für alle gelten? Wie können „Störer“ integriert und in ihrer Entwicklung gefördert werden? Wie geht ein Erziehungsstil, der nicht zwischen autoritärer Macht und ohnmächtigem „Laissez-faire“ hin- und herspringt?

Die Möglichkeiten, die sich Lehrkräften bieten, werden in dieser Fortbildung praxisnah und

erfahrungsorientiert vermittelt. Die Fortbildung orientiert sich am individualpsychologischen Ansatz des Pädagogen und Psychologen Rudolf Dreikurs und dem von der AKF entwickelten KESS-erziehen Ansatzes.

Es geht folglich nicht um „Was-Wenn-Wie-Dann-Anweisungen“, sondern vielmehr darum, z. B. anhand von Übungen am eigenen Leib zu spüren, wie man sich selbst und das Gegenüber erlebt, wenn man auf eine bestimmte Art und Weise (re)agiert und welche Kettenreaktionen damit verbunden sein können. Welche Mechanismen in der Schüler - Lehrer-Beziehung wie wirken, wird anschaulich in kleiner vertraulicher Runde besprochen, damit wir als Lehrer: