"Kann ich Sie kurz sprechen?" - ein offenes Ohr für Schüler haben

"Kann ich Sie kurz sprechen?" - ein offenes Ohr für Schüler haben

„Kann ich Sie kurz sprechen?“ –

Ein offenes Ohr für Schüler/-innen haben

ZIELORIENTIERTE KURZGESPRÄCHE in der SCHÜLERSPRECHSTUNDE

und -BEGLEITUNG FÜHREN

Die oben genannte Frage begegnet uns oft im schulischen Alltag.

Zwischen zwei Schulstunden, vor bzw. nach dem Unterricht

werden wir von Schülerinnen und Schülern um Rat und Hilfe

gefragt bzw. sie möchten sich „etwas“ von der Seele reden.

Mit Hilfe der Methoden des zielorientierten Kurzgesprächs soll

die Selbstorganisation der rat- und hilfesuchenden Schüler/

-innen so gefördert werden, dass dies neue Kräfte und eigene

Lösungen für ihre Lebenssituation weckt. Das kurze und bündige

Gespräch verzichtet auf eine Gesprächsführung, die sich an

psychischen Defiziten orientiert, sondern richtet den Blick in

die Zukunft:

„Was soll anders, neu sein?“

„Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?”

Im Wechsel von Theorievermittlung, intensiver Erarbeitung und praktischen

Übungen wird die Anwendung der zielorientierten Seelsorge trainiert.