Ausgrenzen, mobben, diskriminieren - unvereinbar mit der Botschaft Jesu

Ausgrenzen, mobben, diskriminieren - unvereinbar mit der Botschaft Jesu

Ausgrenzen, mobben, diskriminieren – unvereinbar mit der Botschaft Jesu

Konkrete Unterrichtsbausteine für den Religionsunterricht an Grund- und Mittelschulen

LB 1/2.6 Zuwendung Jesu zu den Menschen-die Botschaft vom Reich Gottes

LB 8.5 Rassismus und Diskriminierung-unvereinbar mit der Botschaft Jesu

Gerade durch erschreckende aktuelle Medienberichte wird deutlich, wie weit verbreitet Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen in unserer Gesellschaft leider immer noch sind. Solche Erfahrungen gehören auch zur persönlichen und schulischen Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.

Doch nicht nur heute haben wir mit diesen Erscheinungen zu kämpfen. Schon im Neuen Testament wird davon erzählt, wie zur Zeit Jesu Menschen Abwertung und Ausgrenzung erfahren mussten, z.B. Zöllner, Aussätzige, Blinde oder Kinder. In der Reaktion Jesu darauf lassen sich Wegweisungen gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung auch für die heutige Zeit entdecken.

Genau dies möchte die Nachmittagsfortbildung anhand konkreter Unterrichtsbausteine aufzeigen. Dazu werden ausgewählte biblische Geschichten insbesondere für die Grundschule aufbereitet sowie Wege der Auseinandersetzung mit Themen wie Vorurteile, Rassismus, Antisemitismus und die Frage nach der Zivilcourage für die Mittelschule dargestellt.