Freiarbeit zum Thema „Judentum“

Freiarbeit zum Thema „Judentum“

Freiarbeit zum Thema „Judentum“

Unabhängig von den Vorgaben des noch gültigen Lehrplans („Das Judentum: Weltreligion und Wurzel des Christentums“, LP Gym. 9.2) gehört die Beschäftigung mit unserer Schwester-Religion zum Kerngeschäft eines jeden Religionslehrers. Die gemeinsamen Wurzeln der uns fremden Religion ein Stück weit zu ergründen und deren Spuren in unserer Alltagswelt aufzudecken und sichtbar zu machen, das ist u.a. Absicht dieser Fortbildung. Dabei sollen mit Blick auf die Frage „Wie können Schüler/-innen das große Feld des Judentums entdecken?“ schülerorientierte Lern- und Arbeitsformen den methodischen Schwerpunkt ausmachen.

Die Fortbildung orientiert sich an der Unterrichtspraxis und bietet geeignetes Material für eine Unterrichtssequenz. Bilder und Texte folgen dem Prinzip des Lernzirkels und sind für den Religionsunterricht weiterführender Schulen geeignet.

Der Lernzirkel, der die unterschiedlichen Sinne der Heranwachsenden ansprechen und Eigentätigkeit, entdeckendes Lernen und Kreativität fördern will, wurde für Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe am Gymnasium konzipiert.