Fachbetreuertagung Kath. Religion an den Berufsbildenden Schulen

Fachbetreuertagung Kath. Religion an den Berufsbildenden Schulen

Schulpastoral / Krisenseelsorge im Schulbereich (KIS)

Rechtliches / Aussprache / Arbeitsgruppen

Was ist Schulpastoral? Wie unterstützt die Krisenseelsorge im Schulbereich?

Die Angebote der Schulpastoral „in ihren vielfältigen Formen gewinnen im Lebensraum Schule immer mehr an Bedeutung. [Sie] können […] das Schulprofil wesentlich prägen und das schulische Miteinander positiv beeinflussen.“ Dieses Zitat stammt nicht, wie man meinen könnte, aus der Feder eines Bischofs oder einer kirchlichen Schulabteilung, sondern aus dem Grundlagen KMS zum Religionsunterricht aus dem Jahr 2009.

Seit diesem Schreiben hat sich die Schulpastoral kontinuierlich weiterentwickelt, der Kern ihres Auftrages ist aber der gleiche geblieben: Ein kirchlicher Beitrag von Christinnen und Christen zu einem menschlichen Miteinander im Lebensraum Schule. Es gilt an diesem Vormittag die vielfältigen Formen der Schulpastoral in den Blick zu nehmen. Möglichkeiten für die eigene Schule zu überdenken und gegebenenfalls dann umzusetzen.

In einem zweiten Teil wird das vielfältige Angebot der Krisenseelsorge im Schulbereich (KiS), vorgestellt werden. Dieses spezielle Angebot der Schulpastoral unterstützt Schulen und Lehrkräfte in den unterschiedlichsten Krisenfällen. Dies geschieht durch präventive Maßnahmen im Rahmen von Fortbildungen, als auch im Akutfall.

Rechtliches, Aussprache, Arbeitsgruppen: Am Nachmittag besteht zudem die Möglichkeit zum Austausch über aktuelle Fragen zum RU an den Beruflichen Schulen sowie in schulartspezifischen Arbeitsgruppen. Die Regierungen von Schwaben, Oberbayern, der Ministerialbeauftragte Westbayern sind neben der diözesanen Schulabteilung vertreten.